Predigtvorbereitung für den 17. Sonntag nach Trinitatis 2012 / 30.09.2012
gehalten von: Pastor Olaf Latzel / Ev. St. Martini-Gemeinde Bremen (Schlachte)
Predigttext: Richter 14,5-9

So ging Simson hinab mit seinem Vater und seiner Mutter nach Timna. Und als sie kamen an die Weinberge von Timna, siehe, da kam ein junger Löwe brüllend ihm entgegen. Und der Geist des HERRN geriet über ihn, und er zerriss ihn, wie man ein Böcklein zerreißt, und hatte doch gar nichts in seiner Hand. Er sagte aber seinem Vater und seiner Mutter nicht, was er getan hatte. Als er nun hinkam, redete er mit dem Mädchen und Simson hatte Gefallen an ihr. Und nach einigen Tagen kam er wieder, um sie zu holen, und bog vom Wege ab, um nach dem Aas des Löwen zu sehen. Siehe, da war ein Bienenschwarm in dem Leibe des Löwen und Honig. Und er nahm davon in seine Hand und aß unterwegs und ging zu seinem Vater und zu seiner Mutter und gab ihnen, dass sie auch aßen.
Der Mann Gottes, der Christ, im Kampf!
1. Der Mann Gottes, der Christ, steht im Kampf!
2. Der Mann Gottes, der Christ, muß die Sünde zerreißen!
3. Der Mann Gottes, der Christ, stärkt die Seinen!
Unser Herr und Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, er stärke und segne Dich in Deinem Kampf!