2.Sonntag nach Trinitais 2016
gehalten von:Pastor Olaf Latzel / Ev. St. Martini-Gemeinde Bremen (Schlachte)
Predigttext:(Ps 119,37-50)
Wende meine Augen ab, dass sie nicht sehen nach unnützer Lehre, und erquicke mich auf deinem Wege. Erfülle deinem Knecht dein Wort, dass ich dich fürchte. Wende von mir die Schmach, die ich scheue; denn deine Ordnungen sind gut. Siehe, ich begehre deine Befehle; erquicke mich mit deiner Gerechtigkeit. Herr, lass mir deine Gnade widerfahren, deine Hilfe nach deinem Wort, dass ich antworten kann dem, der mich schmäht; denn ich verlasse mich auf dein Wort. Und nimm ja nicht von meinem Munde das Wort der Wahrheit; denn ich hoffe auf deine Ordnungen. Ich will dein Gesetz halten allezeit, immer und ewiglich. Und ich wandle fröhlich; denn ich suche deine Befehle. Ich rede von deinen Zeugnissen vor Königen und schäme mich nicht. Ich habe Freude an deinen Geboten, sie sind mir sehr lieb, und hebe meine Hände auf zu deinen Geboten, die mir lieb sind, und rede von deinen Weisungen. Denke an das Wort, das du deinem Knecht gabst, und lass mich darauf hoffen. Das ist mein Trost in meinem Elend, dass dein Wort mich erquickt.
- Ein Rezept voller Erquickung -
1. Erquickung durch die göttliche Führung
Wende meine Augen ab, dass sie nicht sehen nach unnützer Lehre, und erquicke mich auf deinem Wege. (Ps 119,37)
2. Erquickung durch die göttliche Gerechtigkeit
Siehe, ich begehre deine Befehle; erquicke mich mit deiner Gerechtigkeit. (Ps 119,40)
3. Erquickung durch das göttliche Wort
Das ist mein Trost in meinem Elend, dass dein Wort mich erquickt. (Ps 119,50)
Gott der Herr der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, er segne und behüte Dich!
Lieder (aus: Jesus unsere Freude / Gemeinschaftsliederbuch)
1. Nr.367 1-3 Stern auf den ich schaue
2. Nr.502 1-3 u. 6 Befiehl du deine Wege
3. Nr.506 1-3 Harre meine Seele
Hausaufgaben
MontagPs 121,1-8DonnerstagPhil 4,1-13
DienstagMk 2,1-12Freitag1.Kö 19,1-18
MittwochJes 40,12-31Samstag2.Kor 12,1-10